Home
Mein Service
Gartenberatung
Gartenplanung
Gartengestaltung
Baupraxis
Kosten
Gartentipps/Links
Mein Profil
Kontakt/Impressum
 



Gartenplanung GartenskizzeEine hochwertige Gartenplanung verleiht Ihrem Garten ein individuelles Design auf Grundlage Ihrer Wünsche, Möglichkeiten und der räumlichen Ausgangs- situation. 

(Bild WDR-Servicezeit Wohnen und Garten)

Die Anforderungen an einen zeitgemäß geplanten Garten sind sehr komplex geworden. Viele Ansprüche wollen dabei oft auf engstem Raum berücksichtigt werden. Geradezu unüberschaubar ist das Pflanzensortiment und die Auswahl verschiedenster Materialien. Hinzu kommt, dass Fehler bei Gartenplanungen oftmals erst nach Jahren erkennbar werden und meist hohe Folgekosten und einen großen Pflegeaufwand nach sich ziehen.

Auch einfache Entwurfsskizzen vom Gärtner oder modulhaft zusammengesetzte Entwürfe, die es in der Regel bei vermeintlich günstigen Online-Gartenplanern gibt, können dem Wunsch nach einem individuellen und naturnahen Wohnraum im Freien in der Regel nicht gerecht werden.

Viele Gartenbesitzer nehmen über die Jahre sehr viel Geld in die Hand und lassen Ihren Garten oder Teilbereiche oft zum zweiten oder dritten Mal gestalten, bevor Sie sich entscheiden, die Hilfe eines Gartenarchitekten oder erfahrenen Gartenplaners in Anspruch zu nehmen.

Ganz gleich, ob es sich um einen großen und exklusiven Hausgarten handelt oder um den kleinen Reihenhausgarten: Ich begleite Sie als Gartenplaner gern auf dem Weg zu Ihrem persönlichen Gartentraum.


Hier stelle ich Ihnen in loser Folge einige aktuelle Projekte von mir geplanter Gärten in Stichworten vor.


Gerade bei kleinen Gärten ist eine sorgfältige und stilsichere Gartenplanung besonders empfehlenswert. Denn hier geht es um jeden Quadratmeter! Ein Unterteilung in verschiedene Gartenräume kann helfen, den Garten optisch zu vergrößern und den Erlebniswert zu steigern.

Gartenplanung kleiner Garten


Beim ersten Entwurf der Gartenplanung geht es erst einmal darum, die Flächen zu gliedern und Räume mit Pflanzen und baulichen Elementen zu bilden.

Gartenplanung 3D




Mit einer 3D- Gartenplanung haben Sie die Möglichkeit, vorab schon einmal virtuell durch Ihren zukünftigen Garten zu gehen.

Gartenplanung 3D




In diesem kleinen Reihenhaus Garten soll neben der Terrasse ein zweiter Sitzplatz entstehen. Ein Hochbeet mit Sitzmauer und Wasserbecken gliedert hier den Raum.

Gartenplanung 3D




Gerade wenn bauliche Elemente eingesetzt werden und verschiedene Ebenen vorhanden sind, kann eine 3D-Darstellung sehr hilfreich sein.



Gartenplanung AusgangssituationDie Ausgangs -situation:
Ein Neubau, die umlaufende Holzterrasse aus Bangkirai wurde bereits vom Bauträger errichtet. Bereits ein Jahr nach Fertigstellung des Gartens, erwies sich die Terrasse für die Bauherren als ungeeignet. Die Fläche war zwar groß, doch war sie zu schmal angelegt und bot somit nur Durchgangsräume. Auch bestand der Wunsch, auf Grund der windexponierten Lage, die Terrassenüberdachung zu einem Wintergarten zu erweitern.

Der Gartenplan

Gartenplanung EntwurfHochwertige Materialien, besondere Pflanzen und eine klare Raumstruktur zeichnen die Planung dieses sehr pflegeleichten Wohngartens aus.

3D Simulation Garten3D-Simulation des geplanten Wintergartens und der geänderten Terrassen. Im Hintergrund rechts ist eine kleine Outdoor-Küche erkennbar.

3D-Simulation WintergartenDer Wintergarten ist so konzipiert, dass nahezu die gesamte Front durch Falttüren geöffnet werden kann.

Wintergarten - Outdoor-KücheDer Wintergarten nach der Fertigstellung im Herbst 2011.

Outdoor-KücheBlick aus dem Wintergarten auf die Outdoor-Küche.

Blick in den GartenDa sich die Faltwände nahezu komplett öffnen lassen, entstehen keine zu kleinen Teilflächen und die Größe der Terrasse bleibt erhalten.

Trockenmauer RuhrsandsteinEin Hochbeet aus Ruhrsandstein strukuriert den Garten. Die rustikale Trockenmauer und die üppige Stauden -pflanzung setzen einen wohltuenden Kontrast zur modernen, puristischen Formensprache der Architektur.

Trockenmauer - LavendelDas Hochbeet im ersten Jahr nach der Pflanzung. Im Frühsommer prägt Lavendel das Bild. Im Hintergrund sieht man noch die gerade verblühten Blütenstände von Allium Globemaster. Im Vordergrund ist noch die alten Bangkirai Terrasse zu erkennen.

Hochbeet SpätsommerIm Spätsommer des zweiten Jahres prägen Sonnenhut und Echinacea das Bild. Im Vordergrund blüht noch unermüdlich Geranium Rozanne.

Holzdeck Thermo-EscheEin neues Holzdeck aus thermotiver Esche mit glatter oberfläche und klammerverlegt schließt sich an die andere Hausseite an. Dieser Bereich soll im nächsten Jahr mit einem Sonnensegel überspannt und als Lounge-Bereich genutzt werden.

Holzdeck mit SonnensegelDas fertiggestellte Sonnensegel. Olivenbäume in Pflanzgefäßen mit Rollen strukturieren das große Holzdeck und sorgen für mediterranes Flair.

Bambus als SichtschutzIm Hintergrund ist die Sichtschutz -pflanzung aus Bambus zu erkennen. Hier etwa zwei Jahre nach dem Pflanzen. In rund zwei weiteren Jahren werden die Häuser nicht mehr zu sehen sein.



Gartenplanung Reihenhausgarten





Eine typische Situation: E
in sehr schmaler und langer Reihenhausgarten

Lange und schmale Grundstücke stellen auch Gartenarchitekten immer wieder vor Herausforderungen: Hier gilt es die schlauchartige Raumstruktur zu brechen, den Garten in verschiedene Räume zu teilen und dabei Sichtachsen zu schaffen, die Weite vermitteln und Blickpunkte bieten. So kann man kleine Gärten optisch vergrößern und durch Teilräume mit unterschiedlichem Charakter Anreize schaffen, den Garten in seiner ganzen Größe zu nutzen.

Dieser kostenbewusste Entwurf bietet eine große Holzterrasse am Haus, die durch eine anschließende Splittfläche den nutzbaren Raum - zum Feiern oder Grillen - vergrößert.

Gewünscht waren organische Formen, die in dem geschwungenen Splittweg und der Rasenfläche Ausdruck finden. Im hinteren Bereich entstand ein separater Sitzplatz als Rückzugsraum mit Sonne in den Abendstunden.

An die Garage schließt sich ein funktionaler Bereich an, der - teilweise Überdacht - Platz als Holzlager und Raum zum Werken bietet.

Die folgenden Bilder zeigen den Garten nach dem Pflanzen und im darauf folgenden Sommer.

BepflanzungDer Garten im Herbst, direkt nach dem Pflanzen. Neben Gehölzen wurden rund 35 Sorten verschiedener Stauden zu einer pflegeleichten aber abwechslungs- reichen Bepflanzung zusammen gefügt.

BepflanzungIm darauf folgenden Sommer nimmt der Garten bereits Gestalt an. Im Hintergrund begleiten Rudbeckien den Gartenweg.

BepflanzungDirekt nach der Pflanzung sind die Konturen des Gartens noch zu erkennen.

BepflanzungBereits nach einem halben Jahr bilden die Pflanzen Räume und leiten den Blick. Die Einteilung in einzelne Teilräume vergrößert so den Garten optisch.

BepflanzungEin kleines Pflanzbeet an einem Sichtschutz- Element.

BepflanzungIm Spätsommer blüht hier Anemone japonica neben den immergrünen Euphorbia characcias.



AusgangssituationDie Ausgangs- situation: Ein typischer, in die Jahre gekommener Garten. Am Rand ein paar Sträucher, in der Mitte Rasen. Entstehen soll ein pflegeleichter und alters- gerechter Garten, der als Wohnzimmer im Freien zum Genießen der Natur einladen soll. Die vorhandenen Stufen sollen verschwinden und ein barrierefreier Zugang ermöglicht werden.

GartenentwurfDer Gartenplan:
Eine sanft abfallende Rampe soll in den tiefer gelegenen Garten führen. Ein Hochbeet mit einer Sitzmauer aus Gabionen erleichtert das Gärtnern und bietet zudem eine praktische Sitzgelegenheit . Das daran gelegene Holzdeck mit Gartenhaus lädt zum Verweilen ein. Ein kleines Wasserbecken mit einem Wasserfall setzt einen optischen Akzent. Blühende Stauden und Gehölze, sowie immergüner Bambus als schnell wirksamer Sichtschutz prägen das pflegeleichte Bepflanzungskonzept.

Splittbeet mit QuellszeinIm Frühjar 2011 sind die Strukturen angelegt und die Gehölze gepflanzt. Die Hochbeete sind als Splittbeete angelegt: Eine sehr pflegeleicht Pflanzung und die ideale Vorraussetzung für mediterrane Stauden, wie Lavendel,Minze und Salbei. In einem Jahr wird der Splitt nicht mehr zu sehen sein und blühende Szauden werden die Fläche bedecken.

Entwicklung der PflanzungWas vor kurzem noch fast wie eine Steinwüste aussah, hat sich bereits etwa 6 - 8 Wochen mach dem Pflanzen der Stauden deutlich verändert. Auf nahezu allen Flächen hat sich die Vegetation bereits geschlossen und unterdrückt das Wachstum von "Unkraut".

Splittbeet mit FindlingenEin Findling als Quellstein setzt hier einen besonderen Akzent. In Splittbeeten entwickeln sich die Pflanzen etwas langsamer. Hier wurde zudem noch Platz gelassen für ein paar Dutzend Blumenzwiebeln, die im Herbst 2011 gepflanzt wurden. Im Sommer 2012 wird auch diese Fläche von Pflanzen komplett bedeckt sein.

Wasserbecken - Gabione mit WasserfallIm Vordergrund ist das Wasserbecken zu erkennen. Aus der Gabione entspringt ein kleiner Wasserfall und sie ist gleichzeitig als Buffet für den dahinter liegenden Grillbereich angelegt.

barrierefreier GartenRechts führt die Rampe zum höher gelegenen Bereich. Im Vordergrund Wegeleuchten aus Cortenstahl. Im Hintergrund wird schnell wachsender Bambus bald für Sichtschutz zu der umliegenden Bebauung sorgen.

GartenbeleuchtungEin Beleuchtungs- konzept ist Bestandteil jeder meiner Garten- planungen. Denn schließlich möchte man seinen Garten auch abends genießen können und nicht in ein schwarzes Loch schauen.


Gartenplanung HausgartenKlare, rechtwinklige Formen, ein mediterranes Ambiente, ein wenig Platz zum Putten und alles möglichst pflegeleicht waren die Wünsche des Auftraggebers.


Eine große Rasenfläche, die durch quadratische Pflanzinseln gegliedert wird bildet das Herzstück dieses Gartens und berücksichtigt die Golfleidenschaft des Auftraggebers. Eine Spezialfirma aus Schottland wird im unteren Bereich ein Green aus Kunstrasen erstellen.

Gartenplanung DetailTerrassen und Wege sind aus pflegeleichten, Sandstein farbenen Betonplatten im römischen Verband.
Große Findlinge strukturieren den Raum.
Eine ruhige, flächige Bepflanzung im mediterranen Stil bildet den pflegeleichten Rahmen.



Im Folgenden sehen Sie zwei Varianten einer Gartenplanung für ein kleines Gartenparadies auf 75 qm.

Gartenplanung kleiner GartenDie erste Variante ist eine sehr naturnah gehaltene Gestaltung. Fließende übergänge zwischen Weg- und Pflanz- flächen: optisch gegliedert durch Findlinge, unsichtbar getrennt durch im Boden liegende Stahlbänder.
An der Holzterrasse entspringt ein kleiner Wasserfall, ein Bachlauf fließt zu einem "Miniteich". Der Sitzplatz am Teich ist durch üppige Bambuspflanzungen nicht einsehbar.

Gartenplanung kleiner Garten2Die zweite Variante spielt mit klaren geometrischen Formen - Die Grundstruktur entspricht der ersten Variante. Hier bietet ein Wasserbecken an der Terrasse einen interessanten Blickfang.

Weg und Sitzplatz im rechten Bereich sind mit Stahlbändern eingefasst und etwa 15 cm höher als die Pflanzflächen. Die Konturen sind mit LED-Lichtbändern ausgeleuchtet.

Im Folgenden einige Impressionen der realisierten 2. Variante.

Gartenplanung AusgangslageDie Ausgangslage: Eine schmale Baustellen- zufahrt.

Gartenplanung kleiner GartenWo vor Kurzem noch Container standen und Baumaterial lagerte, lädt nun ein grünes Gartenzimmer zum Verweilen ein.

Gartenplanung kleiner GartenSchnell wachsender Bambus und blühende Stauden prägen bereits kurz nach dem Pflanzen das Gartenbild. Nichts erinnert mehr an die triste Ausgangslage.

Holzdeck mit WasserbeckenEine Holzterrasse mit einem kleinen Wasserbecken bilden ein gemütliches Ambiente, um den Feierabend zu genießen.

Gartenplanung kleiner GartenUnter der Stahleinfassung verlegte LED - Bänder sorgen bei Dunkleheit für eine indirekte Beleuchtung. Und wie man sieht, gefallt der Garten auch den vierbeinigen Bewohnern.


Eine besondere Herrausforderung sind auch Umgestaltungen alter Gärten. Hier heißt es, bei der Planung des Gartens besonders behutsam vorzugehen, wertvolle alte Pflanzungen zu erhalten und zu integrieren.

Gartenplanung EntwurfIn Folge der Erstellung eines Wintergartens sollte zunächst eine daran anschließende Terrasse geplant werden. Im Verlauf des Planungsprozess entschieden sich die Bauherren das gesamte Grundstück neu überplanen zu lassen. Dabei sollten möglichst die vorhandenen Pflanzen integriert werden und auch der bereits vorhandene Teich sollte erhalten bleiben. Ausdrücklich gewünscht waren pflegeleichte und großzügig dimensionierte befestigte Flächen. Vorgegebene Höhenunterschiede wurden seniorengerecht mit Rampen überbrückt.

Gartenplanung runde Terrasse Die runde Terrasse am Wintergarten steht im Dialog zur Dachform. Hochwertige, beschichtete Bodenplatten sorgen für einen geringen Pflegeaufwand. Der Verband der Platten nimmt das Sprossenraster der Fenster auf. Verbleibende Zwickel sind mit Splitt gefüllt. Wintergarten und Terrasse liegen etwa 45 cm unter dem Niveau des angrenzenden Geländes. Die Terrasse ist mit Trockenmauern als Sitzmauern eingefasst und einerseits über radiale Blockstufen aus Sandstein und andererseits über eine flache Rampe erreichbar. Ein rundes Wasserbecken umschließt eine Ecke des Wintergartens. Ein kleiner Wasserfall bietet einen interessanten Blickpunkt. Einige vorhandene alte Buxbaumkugeln sind in die Pflanzung integriert und bilden im Dreiklang mit filigranen Gräsern und groben Findlingen einen spannenden Kontrast.

Einige Bilder aus der Bauphase

Gartengestaltung runde TerrasseDie runde Terrasse am Wintergarten ist bereits nahezu fertig gestellt. Verwendet wurden Umbriano Bodenplatten von Metten in Kombination mit Edelsplitt. Für die Trockenmauern, Stufen und den Rand des Wasserbeckens wurde Ruhrsandstein verwendet. Im Hintergrund entsteht gerade ein kleiner Wasserfall. Oberhalb wird ein alter Olivenbaum seinen Platz finden.

Gartenplanung mit Betonplatten, Splitt und NatursteinenEin schmales Hochbeet trennt die tiefer gelegene Terrasse von der umlaufenden Rampe. Über sie lässt sich die Terrasse barrierefrei erreichen. Viele wertvolle alte Pflanzen, wie Buxbaumkugeln und ein Trompetenbaum wurden bereits in die Garten- gestaltung integriert.

Im Vordergrund entsteht gerade die Verkabelung für eine exklusive Gartenbeleuchtung.

barrierefreie GartenplanungDie seniorengerechte Rampe aus einer anderen Perspektive. Auch hier fanden Umbriano Bodenplatten von Metten in Kombination mit Edelsplitt Verwendung.
Die Bepflanzung erfolgt im Frühjahr 2008. Filigrane Gräser werden mit den exakten Buxbaumkugeln und den groben Natursteinen einen spannenden Dreiklang bilden.

Gartenplanung Holzdeck am TeichEin Gartenteich und viele bereits vorhandene Pflanzen wurden in die Gartengestaltung intergriert. Das neu entstandene Holzdeck wertet diesen Gartenbereich auf und bietet einen interessanten Sitzplatz mit einem Pavillon am Wasser.
Die fachgerechte Ausführung erfolgte durch Hortus - Garten- und Landschaftsbau.

Weitere Impressionen

Sitzplatz mit Pavillon am TeichDer Pavillon am Teich

Sitzplatz mit Pavillon am TeichSplitt und Holz gliedern als Bodenbelag die Fläche.

Gartenplanung Lounge-BereichStilvolle Möbel laden zum gemütlichen Sitzen und entspannen ein.

Outdoor-KücheMit einer exklusiven Outdoor-Küche ist auch für das leibliche Wohl gesorgt.

Outdoor-KücheEine Pergola mit Segeltuchbahnen sorgt hier für Sonnen- und Wetterschutz.

Outdoor-KücheArbeitsflächen, Einbauschränke, Spüle und Grill lassen beim Outdoor-Cooking keine Wünsche offen.




Gartenplanung MusterhausDas Besondere an diesem Garten? Hier wohnt niemand. Dieses Musterhaus soll Anregungen geben und das Machbare aufzeigen.
Viel Naturstein, Wasser und eine anspruchsvolle Bepflanzung bilden einen repräsentativen Rahmen im mediterranen Stil für diese exklusive Immobilie.

Im Folgenden einige Fotos aus der Bauphase

Gartengestaltung mit NatursteinDie umlaufende Natursteinmauer ist bereits errichtet. Einige Wege sind fertig gestellt, der Bachlauf und die Trockenmauern befinden sich noch im Bau.

Im Vordergrund sieht man einen neu gepflanzten Blauglockenbaum (Paulownia tomentosa). Die exotisch anmutenden Blätter können eine Länge von 50 cm erreichen. Die duftenden, blauen Blüten erscheinen vor den Blättern im April/Mai.

Gartenplanung Terrasse aus PolygonalplattenAlle Gartenwege und Mauern sind aus Ibben- bührener Sandstein. Bei der Mauer im Hintergrund fehlen zu diesem Zeitpunkt noch die Abdeck- platten.
Die Terrasse im Vordergrund ist aus Polygonal- platten in Trasszement- mörtel ausgeführt worden.

Bei Natursteinarbeiten sollte in der Regel Trasszement  oder ein anderes, geeignetes Bettungsmaterial verwendet werden, um Ausblühungen zu vermeiden.

Gartengestaltung DetailFür die Gartenwege wurden Polygonalplatten in Splitt gelegt. Die Abgrenzung zwischen Weg- und Pflanzflächen erfolgt dezent mit im Boden verlegten Stahlbändern. Diese Stahlbänder sind eine elegante Alternative zu den üblichen Randsteinen. Sie lassen sich schnell und ohne Beton verlegen.



Gartengestaltung mit OlivenbäumenZu einem exklusiven Garten gehören auch besondere Pflanzen. Hier werden etwa dreihundert Jahre alte Olivenbäume gepflanzt. Im Ruhrgebiet und besonders im Kölner Raum lassen sich ältere Olivenbäume erfolgreich im Garten ansiedeln, wenn man den Standort entsprechend vorbereitet.

Gartenplanung mediterranDie alten Olivenbäume harmonieren mit der rustikalen Natursteinmauer im Hintergrund. Im Bereich der Oliven wurde eine Drainage gelegt, um winterliche Staunässe zu verhindern. Die Bäume werden in ein speziell gemischtes Substrat gepflanzt, das Luft speichert und Wasser schnell abfließen lässt.

Eine pflegeleichte Bepflanzung muss nicht zwangsläufig aus langweiligen Bodendeckern bestehen. Mit speziellen Vegetationstechniken können heutzutage zum Beispiel abwechslungsreiche Bepflanzungen im mediterranen Stil erstellt werden.

Gartenplanung SplittbeetHier entsteht gerade ein Splittbeet. Die mediterranen Stauden sind bereits ausgestellt und werden in ein spezielles Substrat gepflanzt.

SplittbeetBereits nach rund acht Wochen haben sich die Pflanzen prächtig entwickelt. Das Substrat verhindert dabei weitgehend, dass Unkräuter aufkommen. Gießen ist nur während der Anwachs- Phase notwendig.

SplittbeetDas gleiche Beet im darauf folgenden Mai. Die Pflanzendecke ist weitgehend geschlossen. Unkräuter haben kaum noch eine Chance. Gießen ist nicht mehr notwendig.

Eremurus robustusEin weiterer Vorteil: Auch im Winter sehen derartige Beete durch den Splittmulch ansprechend aus. Dieses Bild zeigt die Fläche im März. Die Crocusblüte ist gerade zu Ende. Im Vordergrund treibt Eremurus robustus aus.

Eremurus robustusDie Blüte der Steppenkerze (Eremurus robustus) im Juni. Bei der richtigen Standortwahl bildet die Knollenpflanze bis zu 2,5 m hohe Blütenstiele, die hunderte von Blüten tragen.













Haus und Garten Portal
Gartenblog



Home   Mein Service   Gartenberatung   Gartenpflege   Baupraxis   Kosten    Gartentipps   Mein Profil   Kontakt

  Top